Freitagsmomente

Feb 22nd
SONY DSC

SONY DSC

Wir sind eine Gemeinschaft
und wir wachsen Tag für Tag
immer ein wenig aneinander und füreinander

Mit einem sehr interessanten Experiment, das ich im Netz gefunden habe, wollte ich wissen, wie stark die Gemeinschaft der Kinder untereinander ist, wie sehr sie sich gegenseitig schätzen und wie sie miteinander umgehen.
Der Anfang war ein bunter Vorhang aus lauter Chiffontüchern, sehr leicht, sehr rutschig und für jedes Kind eines.
Am ersten Tag unserer Miteinander-stunde nahm ich das Bündel Tücher, band es mit einem anderen Chiffontuch fest und hielt es in meiner Hand fest. Ich erklärte den Kindern, dass die bunten Tücher so wie sie seine, bunt und vielfältig und wir versuchen wollten ob wir uns aneinander festhalten können, ohne, dass der Knopf reißt oder ein Kind verloren geht.
SONY DSCSo holte ich ein Kind nach dem anderen ab und das Kind hielt sich an einem Tuch fest, langsam und stetig wuchs unser bunter Kreis an, aber es dauerte nicht lange und schon hatten wir ein Kind verloren.

Was machen wir jetzt, war die Frage, wir haben ein Kind verloren, es ist ausserhalb von unserer Gemeinschaft. Die Kinder waren sich schnell einig es wieder zurückzuholen und wieder einzubinden und die kleine Runde wuchs etwas vorsichtiger, bis wir tatsächlich alle Kinder an den bunten Zipfeln hängen hatten, es gelang sogar ein kurzer Kreisweg.
Am Ende wollte wollten wir noch schauen, ob wir den Knoten in der Mitte, der uns alle verbindet, auch in der Mitte halten können ohne, dass er fällt oder reißt.
Fast gelang es, nur wenige Kinder zogen ein wenig zu fest oder auch zu eifrig.
Wir legen unser Bündel in unserer Mitte ab und sangen zum Abschluss ein Lied um Gottes Schutz.

SONY DSC2 Tage später gelang diese Spiel des Miteinanders ohne Zwischenfälle, die Kinder verbanden sich und gingen sehr vorsichtig miteinander um, wir unterhielten uns über Freundschaften und wie schön es ist, Freunde zu haben und auch was man tun kann, wenn doch einmal etwas schiefgeht und der Freund Herzschmerzen hat.

SONY DSCIch glaube die Kinder haben verstanden, was unser buntes Tücherbündel demonstriert hat.
Denn heute hat meine Aufgabe, das Halten der Tücher, einer unserer Ältesten übernommen, für ihn war es wichtig einmal eine besondere Aufgabe zu erhalten und ihm gelang es ohne größere Schwierigkeiten, aber mit größter Sorgfalt, seine Spielkameraden, die ihm mal mehr, mal weniger am Herzen liegen, sicher durch den Raum und zur Mitte zu führen.
Vorsichtig und umsichtig führte er die Kinder, so wie es sich für einen Freund gehört.
SONY DSCGemeinsam fühlten wir auch die Wärme, die von uns ausging, als wir ganz eng beieinander standen. Nicht einmal während des Liedes “ Halte zu mir guter Gott“ bei dem wir uns immer gegenseitig die Hände auflegen, wurde die Verbindung aufgelöst.

Wir legten Herzblumen,zündeten Kerzen an, auch für diejenigen die krank sind und auf die Frage: „Warum gerade Herzblumen?“
Da waren sich die Kinder sehr einig:
SONY DSC

Ein Herz, das schenkt man seinem Freund, weil man ihn mag.
 

 

 

Am Ende hörten wir von einem besonderen Freund, von Jesus und wie er seine engen Freunde fand und nun beginnen wir
den Weg mit Jesus von jetzt bis Ostern. SONY DSC