Sinnesfreuden

Jul 19th

Was gibt es Schöneres als Wolle, weiche Wolle, ein paar nette Menschen mit denen es sich gut reden lässt, Spaß und Freude an der Sache und das alles an einem Nachmittag, an dem das Wetter einfach nicht 100%ig ist?

So haben wir uns heute getroffen mit meiner Schwester die einfach eine Künstlerin ist mit allen was Wolle betrifft und aus den dicksten Fasern einfach Wunderbares entstehen lässt. Mal wieder unter Anleitung filzen, erkennen wieviel sinnliche Lust gerade diese Arbeit mit sich bringt, die dufentende Seife die Wollefasern und zusehen wie etwas wächst, schneller als man glaubt.

Es macht wieder Lust auf mehr, nicht die Ausrede, ach immer alles her räumen und wegräumen und auch die Erkenntnis wie wertvoll und meditativ gerade diese Arbeiten auch für Kinder sein können – wie schön der Umgang mit diesen Naturprodukten.

Da ich im nächsten Kindergartenjahr ein Kunstprojekt starten möchte wird filzen sicher ein Teil davon sein und den Kindern wieder einmal ein Material näher bringen, das irgendwie immer wieder in Vergessenheit gerät. Oft unter dem Vorwand „Ach das kann ich nicht“ und auch mir geht es immer wieder so, wenn ich dann die Werke meiner Schwester betrachte, denke ich mir auch oft, – wie schön, so fein, so filigran 🙂 aber nicht ausprobieren und feststellen, dass man es ja doch kann, ein wenig zumindest macht stolz und froh.

Und so ein Nachmittag lässt die Stunden im Nu vergehen und man geht nach Hause und ist einfach zufrieden, mit sich, der Welt mit allem.

Wer Lust hat kann ja hier einmal schauen:

http://www.flaumflausch.at

Liebe Grüße und viel Freude an allen kreativen Arbeiten