Eine der Weisheiten der Indianer

Feb 27th

Im Stamm der Lakota war jeder gern bereit, Kinder zu betreuen.
Ein Kind gehörte nicht nur einer bestimmten Familie an,
sondern der großen Gemeinschaft der Sippe – sobald es gehen konnte,
war es im ganzen Lager daheim, denn jeder fühlte sich an sein Verwandter.
Meine Mutter erzählte mir, dass ich als Kind oft von Zelt zu Zelt getragen wurde
und sie mich an manchen Tagen nur hie und da zu Gesicht bekam.
Niemals sprachen meine Eltern oder Verwandten ein unfreundliches Wort zu mir,
und niemals schalten sie mich, wenn ich etwas Falsches getan hatte.
Ein Kind zu schlagen, war für einen Lakota eine unvorstellbare Grausamkeit.

(Luther Standing Bear)