Ich sag Hallo zu dir und freue mich auf dich

Okt 4th

Und jedes Jahr spannend :-).
Viele Mädchen flitzen dies Jahr durch die Räume und dementsprechend ist auch das Spiel, die wenigen Buben, um genau zu sein, ist die Zahl 9 Mädls gegen 4 Buben, fallen da gar nicht ins Gewicht und wenn sie nicht gerade mit einem ihrer Autos ins Gehege der Mädchen kommen, spürt man sie gar nicht.
Reines Geschlechterspiel 😀 herrscht zur Zeit in unserer Gruppe.
Mädeln aufgetakelt mit Stöckelschuhe und Handtaschen, bunte Ketten und möglichst nicht mehr die Frisur, mit der sie gekommen sind, spazieren durch den Gruppenraum, gehen „schwimmen“, verreisen und kochen und brauchen dazu den ganzen Raum.
Die Jungs ins ihrer Bauecke spielen Bauernhof, oder mit den Autos und manchmal gehen sie mit der Arche Noah auf Reisen. Alle vertieft in ihre Rollen, ein Genuss zuzusehen und zuzuhören. Viele Gedanken, Wünsche und Träume werde abgearbeitet und ausgespielt und oft fühlt man sich als Spielverderber, wenn man das schöne Spiel mit einer Flötenmelodie unterbricht, um die Kinder zum Aufräumen aufzufordern.
Aber die Ruhe nach dem Spiel finden auch die Kinder gut und wenn dann ihre Stimmen lauthals durch den Raum schallen und wir haben dies Jahr einen sehr guten Klangraum mit unseren hohen Räumen, dann finden sie auch das wunderbar und finden sich nun zur Gesamtgruppe wieder, in der mit Spannung dann gemeinsam etwas entdeckt werden darf.
Ein spannendes Jahr hat angefangen und ich freue mich darauf mit den Kinder Monat für Monat auf Entdeckungsreise zu gehen, sie zu fordern und zu fördern und sie vor allen immer wieder zum Staunen zu bringen und ihnen noch viel Unentdecktes zu zeigen, mit ihnen eins zu werden.

Ich hoffe viele meiner Kolleginnen haben gute Eindrücke gewonnen im ersten Monat und freuen sich darauf weiterzumachen und Tag für Tag mit den Kinder frohe Stunden zu verbringen.