Martin und das Teilen

Nov 4th

….. ist ja gar nicht so einfach im Kindergartenalter. Erst ist man zu Hause der Prinz oder die Prinzessin, Oma und Opa, Mama und Papa sind einfach immer da, wenn man sie braucht – zum Trösten, zum Spielen – einfach für alles.
Dann kommt man in den Kindergarten und aus einem werden auf einmal viele 😀 und jeder braucht,will oder möchte etwas.
So manches Kind stößt gerade da immer wieder an seine Grenzen und versteht nicht warum, es immer wieder genau diese Worte hören muss: Wart einmal – ich komme gleich – kannst du das bitte selbst versuchen – ich helf dir gleich……
Man braucht sich nicht wundern, dass gerade dieses Teilen mit anderen, wo es nicht um materielle Dinge geht am schwersten ist und am unverständlichsten gerade für die Kinder.
Denn eigentlich teilen sie recht gerne was sie haben, aber sie teilen nicht gerne die Zeit die sie für sich beanspruchen möchten und wollen.
Gerade dann, wenn mal wieder eines ganz traurig schaut, da wünscht man sich mehrere Arme, mindestens noch einen Schoß und einen nicht so enttäuschten Blick.

Für Martin war das kein Problem das selbstlose Teilen und für uns manchmal schon, besonders wenn es darum geht einen anderen und seine Zeit zu teilen, da reagieren wir so manches mal recht egoistisch und wollen und ganz für uns allein.

Liebe Grüße und viele schöne „Martinsteilmomente “