Forscherdienstag

Feb 5th

Noch immer sind ganz viele Kinder krank oder erst in der Erholungsphase und deswegen sind wir nur ein kleines Häufchen im Kindergarten.
So ist Zeit für manches, was sonst ein wenig auf der Strecke bleibt: Forschen.

Wir haben schon seit Jahren eine Kiste in die kommen immer die Wachskreidestücke, die zum Malen einfach nicht mehr reichen und irgendwie zu schade sind um sie Wegzuwerfen.
Immer wieder sind uns im Internet Experimente untergekommen, die sehr interessant geklungen haben und heute war einfach der Tag für genau diese.

Also Kistchen geholt, gleich 3 gespannte Kinder neben und gleich drauf noch ein paar die unsere Arbeit mit Argusaugen beobachteten.

„Was macht ihr da und wir wollen auch.“ So war es dann, dass wir den ganzen Vormittag damit beschäftigt waren.

Wir haben die Kreiden ganz klein geschnitten, die Kinder haben sie dann sogar noch sortiert, in Formen gelegt und in den 100 Grad warmen Backofen gestellt um darauf neue Wachsmaler zu machen. Aufmerksam haben die Kinder beobachtet wie sie schmolzen und konnten kaum auf die ferigen warten. Es dauert aber eine Weile, die Ölmaler schmelzen schneller als die Wachsmaler und manche Form eignet sich nicht.

Die Kinder waren ganz begeistert wie schön unsere neuen Wachsmaler waren, bunt und lutig und nun nicht mehr einfach nur rund sondern in vielerlei Formen, ein blaues Herz, hat es ihnen ganz besonders angetan und wurde auch gleich ausprobiert.

Während wir auf die neuen Wachsmaler wareten suchten wir den alten Kindergartenfön, Papier und ein kleines Bügeleisen und zeigten den Kinder wir man mit diesen aussergewöhnlichen Handwerksdingen Bilder gestalten kann.

Vielmehr wir zeigten ihnen nur die Funktionen des Föhns und des Bügeleisens, klärten kurz Handhabungsregeln und Gefahren und staunten dann nur noch über die Kreativität der Kinder. Zu zweit zu dritt, wie sie sich eben zusammenfanden wurden geplant, Farben aufgeklebt und geschmolzen, Farben geholt, klein geschnitten, diskutiert und gestaltet. Es entstanden wunderschöne bunte Bilder.
Die Kinder waren ganz begeistert über ihre Werke und ihr Tun.

So verging der Vormittag mehr als wie im Flug und während die einen malten, spannen die anderen ein Spinnennetz quer durch eines der Spielzimmer und so wurde am Ende noch fröhlich durch den Raum gehüpft.