Freitagsmomente

Nov 22nd
Himmelsleiter

Ganz sacht uns leise lassen wir den Advent ins Haus. Es sind ja grad noch eine Woche und dann brennt die erste Kerze schon. Bald hätte ich es übersehen, denn grad vorgestern fiel mir das am Kalender auf. Aber da wir ja schon länger in der Sternenzeit sind, machte das gar nicht viel aus. Also haben wir gestern und heute den Sternen gewidmet, intensiver was vorher und leuchtender. Gestern das Bilderbuch vom Sternenmann, der seinen kleinsten Stern vermisste und der gemeint hat, es würden ihn alle auslachen, was ja gar nicht stimmte und heute die Fortsetzung. Vermissten wir auf dem dunklen Himmel doch schon wieder die Sterne. So machten sich paarweise die Kinder mit einer Taschenlampe auf die Suche und siehe da, nicht lange da leuchtete der Himmel wieder mit all seinen Sternen, aber es fehlte schon wieder einer. Allerdings hatte der sich nur versteckt, denn er wollte unbedingt eine Geschichte erzählen. Da erzählte der kleine Stern, wie er sich auf die Reise nach Betlehem gemacht hat und dabei von einigen anderen Sternen einen strahl bekommen hat, damit er genauso schön leuchtet wie alle anderen. Sterne sind sehr hilfsbereit und der kleine Stern konnte ganz viele leuchtende Strahlen nach Betlehem bringen.
Nächste Woche ist die letzte Woche vor dem Advent, es heißt den Kranz binden, unseren Weihnachtsternenplatz noch weiter schmücken und ihm vor allem mit unserem Verweilen eine Seele schenken.

Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende, der letzte Sonntag bevor die aufregende Zeit beginnt.
Ein lieber Gruß von mir an euch.


zum Verweilen und Schmöckern