Kategorien
Augenblicke Galerie Kindergartenalltag Lernen mit Spaß Neuigkeiten

Schokoblumen im Winter

Am Montag hatten wir unsere 1. Kinderkonferenz und haben einige Sachen besprochen, die wir in Zukunft machen wollen und dafür haben wir Clubs gegründet. Noch stehen sie auf dem Papier, gehören noch so gestaltet, dass es die Kinder auch lesen können und ausserdem gehören sie noch in der Woche verteilt. Aber alles nicht so einfach zur Zeit, denn die Schukis, die es hier betrifft sind nicht alle Tage da und welche Clubs es sind, davon berichten wir dann der Reihe nach.

Aber ein Club wurde heute schon eröffnet, unser Kochclub, dafür hatten sich alle Schukis mit viel Begeisterung gemeldet, um dabei zu sein und unser erstes Rezept war eine Schokoblume. Die Aufgabe unserer Wünscherin war, die Mama um das Rezept zu fragen und wir haben es auch erhalten und nicht nur das Rezept, sondern auch ein Video dazu, wie denn die Blume zu gestalten sei.

Ich haben den Kinder noch eine kleine Geschichte geschrieben, in der eine kleine Hexe, die in einem windschiefen Haus wohnt, am liebsten bäckt und ein Geheimrezept dafür hat. Die Vorlage für die Geschichte, die ich für uns ein wenig umgewandelt habe, stammt von Mariele Diekhof, und den Kindern hats sehr gut gefallen.
So haben wir heute unsere Schokoblume gebacken und hier ist unser Rezept, das wir auch ein wenig umgewandelt und vor allem vergrößert haben, denn es wollten heute 19 Mäuler gestopft werden und ganz ehrlich wir sind auch Naschkatzen 🙂
Ihr braucht für 2 Blumen: 
800 Dinkel und Weizenmehl gemischt
2 Pkg Germ
3 Eier
120 Zucker
150 geschmolzene Butter
280 ml warme Milch
ein Glas Schokocreme ( Nutella oder was ihr gerade mögt) 
1 Ei und etwas Milch zum Bestreichen 

Daraus macht ihr einen Germteig und haltet ihn für etwa 40 Minuten warm damit er aufgehen kann. Währendessen haben wir das Video angeschaut, die Geschichte fertig erzählt und die Tische schön gedeckt, so wie es die Hexe in der Geschichte auch macht.
Dann braucht knetet ihr den Teig noch einmal macht eine Rolle und teilt 8 Stücke ab Mit einem Teigroller rollt ihr ein Stück aus, ca Tellergroß und legt ihn auf Backpapier und am besten gleich aufs Blech.

Dann wird die Teigplatte mit Schokocreme bestrichen und das macht ihr dann noch 2x die letze wird nicht mehr mit Schokocreme bestrichen.

Jetzt markiert ihr die Mitte mit einem Glas und schneidet rundherum den Kuchen ein, sodass Stränge bleiben, denn diese werden nun eingerollt. Am Ende die Stränge in sich verdrehen und alles mit Eigelb bestreichen und dann ab in den Ofen bei 170 Grad ca 30 – 40 Minuten.

Es hat sehr gut geschmeckt und auch der passende Hexentee in der Fliegenpilzkanne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.